Jokes Homepage

Jokes Witze - Inhaltsverzeichnis:

Startseite
Meine Lieblingswitze
Neue, noch unsortierten Witze
Mathematiker und Naturwissenschaftler Witze
Professoren und Uni Witze
Kellner und Restaurant Witze
Musiker Witze
Auto und Autofahrer Witze
Sprüche, Zitate und Kurzwitze
DDR-Witze
Geheimdienst Witze
Politische Witze
Bastard Operators from Hell Beamten Witze (Zoll, Büro, ...)
Radio Eriwan
EDV und PC Witze
Polizei und Militär Witze
Flugzeug und Flieger Witze
"Ethnische" Witze (Deutsche, Japaner, Schwarze, ...)
Regionen Witze (Bayern, Ostfriesen, Schwaben, Schotten, ...)
Religion und Klerus Witze Mann-Frau Witze
Jüdische Witze (keine Judenwitze!) Rund um die Zweigeschlechtlichkeit
Kohl Witze Witzige Geschichten
Familien Witze Arzt und Apotheker Witze
English for runaways
Schul- und Lehrerwitze
Gerichts- und Juristenwitze
Chef- und Arbeitsplatzwitze
Bar und Alkohol Witze
Tier Witze
Gemischte Witze

Mann-Frau Witze:



Was muß eine verführerische Frau zuerst ausziehen, um ihren Mann ins Bett zu kriegen?
Den Stecker des Fernsehers...


Thema: Frauentypen

Typ: Folterknecht - auch bekannt als: die Unbezwingbare, die Gnadenlose, der Boss

typische Worte:
"Steh gerade! Nimm eine andere Krawatte! Geh zum Friseur! Fordere eine Gehaltserhöhung! Schau mich nicht so an!"
Hintergrund: Verwechslung des Partners mit einem kleinen Hündchen. Gängigerweise wurde ihr im Alter von etwa 4-6 Jahren das Halten eines Haustiers nicht erlaubt.
Vorteile: Man muß nicht mehr selbst denken.
Nachteile: Man darf nicht mehr selbst denken.

Typ: Beziehungskiste - auch bekannt als: die Gesprächsbereite, die Hinterfragende
typische Worte: "Was denkst Du gerade? Wir müssen mal über unsere Beziehung reden. So kann das nicht weitergehen. Verstehst Du mich nicht? Ist Dir unsere Beziehung nicht wichtig? Du redest zu wenig über Deine Gefühle."
Hintergrund: Verwechslung von "wir" mit "ich", von "uns" mit "mich" usw. Alle Diskussionen über "unsere Beziehung" dienen nur dem einzigen Ziel, das Gegenüber so hinzubiegen, wie frau es selber gerne haben möchte. Gelten gelassen werden nur die Vorstellungen, die Frau selber hat. Meist tätig in Pflege- oder Erziehungsberufen.
Vorteile: Sie ist oft in Volkshochschulkursen, die Beziehungsthemen behandeln.
Nachteile: Sie kommt aus diesen Kursen zurück

Typ: Nebelschleier - auch bekannt als "Fräulein Unentschieden"
typische Worte: "Ich kann mich nicht entscheiden. Soll ich meinen Beruf wechseln? Meinen Partner? Meine Lebensziele? Meine Haarfarbe?"
Hintergrund: Als Kind wurden ihr alle Entscheidungen von den Eltern abgenommen.
Vorteile: Leicht zu beruhigen.
Nachteile: Noch viel leichter zu beunruhigen.

Typ: Wild woman - auch bekannt als: Raubkatze außer Kontrolle.
typische Worte: "Ich habe eine Idee. Laß uns austrinken und uns auf dem Rasen vor der Tür lieben (... auf der nächsten Parkbank ... in der Tiefgarage ... neben dem Telefon, während Du Deinen Chef anrufst)."
Hintergrund: Ihr wurde das Bungeespringen bereits mit 10 Jahren verboten, während alle Schulfreundinnen am Todessturz teilnehmen durften.
Vorteile: Mehr Spaß als mit einer ganzen Herde Affen.
Nachteile: Der Spaß findet oft ein schnelles Ende (Baugerüst kracht zusammen; Handbremse des "an-der-Klippe-stehen"-Autos löst sich während des Akts usw.)

Typ: Esoterikerin - auch bekannt als: Studentin-vom-Dorf, lange-alleinlebende-Hauptschulpädagogin
typische Worte: "Ich glaube, daß dieser dieser ausdrucksstarke Tanz (diese Yogastellung, dieses Räucherstäbchen) zeigen wird, wie es um unsere Beziehung steht."
Hintergrund: Wurde streng religiös erzogen - später aber von einem DKP-Aktivisten in die Liebe eingeführt.
Vorteile: unterhaltsam
Nachteile: liest ihre Bücher laut mit, verfaßt Gedichte, die man geschenkt bekommt

Typ: junge Studentin - auch bekannt als: die Alleswissende, die Unnachahmlich-Selbstbewußte
typische Worte: Wie - Du kennst den neuen Schelsky noch nicht? Kommst Du mit auf die Demo (den Gruppenabend, die Supervision, das Konzert, den Musikantenstadel). Wir sollten eine WG aufmachen. Mein Prof ist eine Null. Heute habe ich einen Kunststudenten kennengelernt."
Hintergrund: Sie ist 20 und darf studieren. Ihre Eltern konnten das nicht. Meist kommt sie aus einer ländlichen Region, Bücher waren ihre einzigen Freunde. Und da sie über jedes Gebiet mindestens drei Taschenbücher gelesen hat, geht sie davon aus, daß sie nun alles weiß. Sie ist gierig nach neuen Freundschaften. Die Studenten, die sie näher kennenlernt, müssen entweder aus einem Akademikerhaushalt stammen oder - alternativ - irgendwas "Künstlerisches" studieren. Auf jeden Fall dürfen sie keinen Bauchansatz haben.
Vorteile: Sie ist meist unterwegs, um neue Freunde oder Bücher kennenzulernen. Oder beides.
Nachteile: Sie kommt zurück, um Dir von ihren neuen Freunden oder Büchern zu erzählen.

Typ: Traumgirl - auch bekannt als: Mädchen vom anderen Stern
typische Worte: "Ich habe Dir zugehört. Und ich habe verstanden, was Du meinst. Ich bin mit Dir einer Ansicht. Du, mein gutaussehendes Genie! Und jetzt sollten wir unbedingt noch etwas Sex machen."
Hintergrund: Diese Frau ist ausgeglichen. Sie wurde von ihren Eltern geliebt, kam gut in der Schule voran, hatte nette Freunde. Sie ist selbstbewußt und intelligent. Sie möchten ihren Partner nicht fertigmachen, ihn nicht verbiegen. Sie nimmt ihn, wie er ist. Sie hat Freude am Leben.
Vorteile: Da fragen Sie noch!
Nachteile: Die Evolution hat diese Spezies übersprungen.


"Papa", erkundigt sich der Sohn, "es stimmt doch, daß Edison den ersten Sprechapparat erfunden hat?"
"Nee", seufzt der Vater mit einem Seitenblick auf seine gestrenge Ehehälfte, "den ersten hat der liebe Gott erfunden, aber der von Edison ist der erste, den man abstellen kann..."


Auf einer Gesellschaft bei ganz, ganz feinen Leuten fragt ein Gast den anderen: "Warum sitzt der Professor seit Stunden auf dem Klavierhocker?"
Der Gefragte dämpft seine Stimme: "Er will nur verhindern, dass sich die Dame des Hauses ans Klavier setzt..."


Mann: "Es ist doch immer wieder erstaunlich, dass die hübschesten Mädchen die größten Idioten heiraten!"
Frau: "Liebling, das ist das schönste Kompliment seit Jahren!"


Eine Dame am Straßenrand winkt ganz aufgeregt ein Taxi heran: "Hallo, junger Mann, sind sie frei?"
"Jawohl!"
"Dann fahren sie schnell zum Standesamt!"
Der Taxifahrer knallt hektisch die Tür zu und meint: "Nein, nein, so frei bin ich nun auch wieder nicht..."


Freundinnen unter sich: "... Deine Goldkette ist ja traumhaft schoen. Und so lang! Wo hast Du die denn her?"
"Die hab' ich aus meinen alten Verlobungsringen anfertigen lassen!"


"Ich möchte meine Frau als vermißt melden"
"Seit wann wird sie denn vermißt?"
"Seit 3 Jahren !"
"Und da kommen Sie heute erst ?!"
"Ich habe doch in 14 Tagen Silberhochzeit und da hätte ich sie gern dabei gehabt"


Ich ging grad im Park spazieren, als ich ein dünnes piepsiges Stimmchen vernahm: "He Du, nimm mich mit!" - Erst nach einigem Suchen endeckte ich den Sprecher: Ein kleiner, grüner Frosch war es, der da zu mir aufblickte. Und wieder sagte er: "Nimm mich mit, ich bin eine verwunschene Prinzessin!"

Nun will ich zugeben, daß ich aus dem Märchenalter längst rausgewachsen bin und nicht die geringste Veranlassund sehe, einen solchen Humbug zu glauben - aber ein sprechender Frosch, das ist schon was.

Das riecht nach Geld. Varieté und so, denke ich, und im Intresse meiner zukünftigen Karriere "Bernd und der sprechende Frosch" überwinde ich meinen Ekel und hebe das glitschige Tierchen behutsam auf.

daheim war auch schnell ein geeignetes Terrarium für meinen neuen Partner gefunden. Als ich den Frosch jedoch da einziehen lassen wollte, protestierte er: "Ich will in Deinem Bettchen schlafen!"

Nun bin ich als gutmütig bekannt, und tolerant bin ich ebenfalls - aber das geht doch wohl zu weit. "Ich bin eine verwunschene Prinzessin, und ich will in Deinem Bettchen schlafen!", quengelte der Querulant jedoch in einer Tour, so daß ich schließlich nachgebe.

Man muß eine Basis für eine harmonische Zusammenarbeit finden, denke ich, sonst wird aus unserer Verietékarriere nämlich nichts: "Also gut, Du bekommst ein Kissen. Auf dem kannst Du neben mir im Bett schlafen."

Doch der Frosch quengelte weiter und war erst zufrieden, als ich mich ebenfalls neben ihm ins Bett legte. Und schon steigerte sich das Tier: "Jetzt mußt Du mir einen Kuß geben, dann bin ich erlöst!"

Ich suchte dem kleinen grünen Monster meine Grundsätze von Hygiene und Ästhetik klarzumachen - doch nach einer Stunde heftigen Diskutierens war mir meinerseits klar: das Biest wird keine Ruhe geben! Ich hatte nicht übel Lust, auf die ganzen Chancen als Besitzer eines sprechenden Frosches zu verzichten und die widerliche Kreatur das Klo hinunterzuspülen.

Wie das Schlitzohr es dann dennoch geschafft hat, daß ich ihm einen ganz kleinen Kuß auf die eklig geschürzten Froschlippen gab - aber es tat einen Blitz, Schwefeldünste lagen über dem Bett und in demselben - in meinen Armen - das hübscheste Mädel, mit den hübschesten Augen und den hübschesten langen, schwarzen Haaren, das ich je gesehen hatte!

Und ein kleines, funkelndes Krönchen in ihrem blauschwarzen Haar war das einzige Zeichen, daß es sich wohl tatsächlich um eine Prinzessin handelte - denn sonst hatte sie weiter nichts am Leib!

Es ist nur schade, daß meine Frau mir die Geschichte nicht geglaubt hat.


Er: "Ich mache dich zur glücklichsten Frau der Welt."
Sie: "Aber ich werde dich vermissen."


Die Frau liesst Gedichte. Zum Ehemann:
- Du, Karl-Otto. Irgendein Goethe hat deine Gedichte herausgegeben, die du für mich vor Jahren geschrieben hast!


"Kein Verlaß mehr auf die Bundespost", schimpft Frau Krause.
"Wieso?"
"Mein Mann ist zur Kur in Bad Homburg und die Post benutzt die Stempel von Paris."


"Ich bin so deprimiert, keine Frau mag sich mit mir verabreden", sagte der 135 Kilogramm schwere Mann zu seinem Pfarrer. "Alles habe ich versucht, ich nehme einfach nicht ab!"

"Da weiß ich ein bewährtes Mittel", tröstete ihn der Pfarrer. "Halten Sie sich morgen früh um acht Uhr in Sportkleidung bereit."

Am nächsten Morgen klopfte eine wunderschöne Frau im hautengen Trainingsanzug bei dem Mann an die Tür. "Wenn du mich fängst, kannst du mich haben", sagte sie und lief los.
Der Mann schnaufte und keuchte hinter ihr her.

Das wiederholte sich fünf Monate lang jeden Tag. Der Mann nahm über 50 Kilogramm ab, und er war sich sicher, daß er die Frau am folgenden Morgen einholen würde. Am nächsten Tag riß er die Tür auf.
Draußen stand eine 130 Kilogramm schwere Frau im Jogginganzug. "Der Herr Pfarrer läßt Ihnen ausrichten, wenn ich Sie fange, kann ich Sie haben."


Mrs. Flinders beschloß, sich porträtieren zu lassen. Sie sagte zum Künstler:
"Malen Sie mich mit Brillantohrringen, einer Brillantkette, Smaragdarmbändern und einem Rubinanhänger."
"Aber Sie tragen nichts davon."
"Ich weiß", erwiderte Mrs. Flinders. "Es ist für den Fall, daß ich vor meinem Mann sterbe. Ich bin sicher, er heiratet gleich wieder, und ich will, daß sie bei der Suche nach dem Schmuck den Verstand verliert."


Klagt der Ehemann:
"Seit drei Jahren rede ich nicht mehr mit meiner Frau."
"Aber warum denn nicht?"
"Weil ich sie nicht unterbrechen will!"


Ein 54 jähriger Buchhalter hinterläßt eines Freitags seiner Frau den folgenden Brief:
Hallo Gattin (so pflegte er sie zu nennen), ich bin 54 und zu der Zeit, wenn Du diesen Brief liest, werde ich im Ritz mit meiner 18 jährigen Sekretärin sein.
Als er im Hotel ankam, wartete folgender Brief auf ihn:
Hallo Gatte (so pflegte sie ihn zu nennen), ich bin auch 54 und zu der Zeit, wo Du diesen Brief erhältst, werde ich im Hilton mit meinem 18 jährigen, gutaussehenden und potenten Liebhaber sein. Als Buchhalter sollte Dir klar sein, daß 18 viel öfters in 54 paßt, als 54 in 18.


Adam zu Gott: Du, Gott, sach mal, warum hast du Eva eigentlich so unheimlich schön gemacht?
Gott: Damit du sie lieben kannst!
Adam: Aha! Und warum hast du sie so unheimlich dumm gemacht?
Gott: Damit sie dich lieben kann!


"Sag mal, warum nennst du deine Frau eigentlich Maus?" fragt der Freund.
Kunibert: "Weil sie staendig an meiner Brieftasche herumnagt!"


Ein Mann geht an einem Strand spazieren und stolpert über eine alte Lampe. Er hebt sie auf und reibt an ihr ... und schon kommt ein Geist heraus:

Der Geist sagt: "OK, OK, OK. Du hast mich aus der Lampe befreit, ... Das ist jetzt schon das vierte Mal in diesem Monat, daß mich einer befreit! Das wird mir langsam zu viel mit der ewigen Wünscherei! Also vergiß die Sache mit den drei Wünschen ... Du hast nur einen einzigen Wunsch frei!

Der Mann setzte sich und dachte eine Weile nach. Dann sagte er: "Ich wollte schon immer einmal nach Hawaii, aber ich habe Flugangst und werde schnell seekrank. Könntest Du nicht eine Brücke nach Hawaii bauen, damit ich dort hinfahren kann?".

Der Geist lachte und antwortete: "Das ist doch unmöglich. Denk' doch einmal nur an den Aufwand! Wie könnten die Säulen bis auf den Boden des Pazifiks gebaut werden? Denk' an die Mengen von Stahl und Beton! - Nein, da mußt Du Dir etwas anderes ausdenken."

Der Mann sah das ein und versuchte sich einen wirklich guten Wunsch auszudenken. Schließlich sagte er: "Ich habe die Frauen nie verstanden ... nie gewußt, wie sie in ihrem Inneren fühlen ... was sie denken, wenn sie schweigen ... nie gewußt, warum sie weinen ... nie gewußt, was sie wollen, wenn sie "ach nichts!" sagen ... nie gewußt, wie man sie wirklich glücklich machen kann. Mein Wunsch ist also, die Frauen verstehen zu können!"

Der Geist schaute den mann etwa eine Minute lang ruhig an. Dann erwiderte er mit gelassener Stimme: "Willst Du die Brücke zwei- oder vierspurig?".


Was ist der Unterschied zwischen einer ledigen und einer verheirateten Frau?
Die Ledige kommt nach Hause, schaut in den Kühlschrank und geht frustriert ins Bett. Die Verheiratete kommt nach Hause, schaut ins Bett und geht frustriert an den Kühlschrank.


Karl ist zu Besuch bei seinem Freund Willi und dessen Frau. Während des ganzen Abendessens spricht Willi seine Frau nur mit `Schatzi', `Mauseschwanz', `Engelchen' usw. an. Nach dem Essen, als die beiden mal eine kurze Zeit alleine sind, spricht Karl seinen Kumpel an:
`Mann, das finde ich wohl toll, dass du deine Frau nach all den Ehejahren noch immer mit solchen Bezeichnungen ansprichst, wie ein jung Verliebter.'
Darauf wiegt Willi mit dem Kopf hin und her und meint dann: `Nun, um der Wahrheit die Ehre zu geben, ist es tatsächlich ETWAS anders: Ich habe vor drei Jahren ihren Namen vergessen.'´


Some husbands are the living proof, that women can take a joke.


"Die Frauen wollen alle nur das eine von mir ...
... daß ich sie in Ruhe lasse."


Das Geheimnis einer glücklichen Ehe liegt in vier Worten: "Du hast recht Liebling!"


"Liebe macht blind! Die Ehe ist der beste Augenarzt"


"Ich hab nur pech mit den Frauen."
"Sag bloss..."
"Ja, die Erste ist mir weggelaufen, die Zweite ist geblieben."


"Haben sie denn gar nichts mit ihrem Mann gemeinsam?"
"Doch", brummt Frau Keller, "wir haben am gleichen Tag geheiratet!"


Eine Frau sagt zu ihrem Mann: "Früher warst du glücklich, wenn du mich bloss ein paar Stunden am Tag sehen konntest."
Er: "Daran hat sich nichts geändert!"


"Seit mich meine Frau verlassen hat, schlafe ich schlecht!"
"Warum?"
"Sie hat das Bett mitgenommen!"


"Liebling, du bist wie Zucker!"
"Wirklich so süß?"
"Nein, so raffiniert."


"Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau praktisch wehrlos."

Burt Reynolds


Es gibt zwei Arten der Frau. Entweder sie sind Engel,...
... oder sie leben noch.


In einem Anfall von Ordnungswut hatte eine Frau den Bücherschrank ausgeräumt. "Die Bücher auf diesem Stapel", erklärte sie ihrem Mann, "sollten wir aussortieren!"
"Bei einem Buch bin ich mir jedoch nicht ganz sicher", fuhr sie fort. "Es ist ein blutrünstiges Melodram, das von Mord und Selbstmord handelt. Ein Mann bringt seinen Bruder um und reißt dann dessen Arbeit und dessen Frau an sich."
"So ein Schund!" bemerkte der Mann.
"Außerdem kommt ein paranoider Neffe vor, der Stimmen in der Nacht hört, den Vater seiner Freundin tötet und danach ihren Bruder und seinen eigenen Onkel. Zum Schluß begeht er Selbstmord."
"Typisch moderner Ramsch!" erklärte der Mann. "Ein Wunder, daß sie daraus noch keinen Kinofilm gemacht haben!"
"Doch, haben sie", erwiderte die Frau. "Das Werk heißt Hamlet und ist von Shakespeare."


"Sie haben sich in der Tür geirrt " sagt der Gynäkologe zu einem Besucher. "Ich bin Spezialist für Frauenleiden !"
"Deswegen kommen ich ja zu ihnen" erwidert der Mann "Ich leide sehr unter meiner Frau !"


Ein junges Ehepaar sitzt beim Abendessen. Der Mann erkundigt sich:"War das Essen wieder aus der Dose?" "Ja, mein Schatz, und stell dir vor, es war so ein süßer Hund darauf abgebildet und daneben ist gestanden: "Für ihren Liebling".


Ehe beginnt, weil ein Mann der einzigen Frau begegnet, die ihn versteht - und endet aus demselben Grund.


Ein Mann mit seiner Frau - beide schon etwas länger verheiratet - stehen vor dem Gorillakäfig. Sagt er: "Komm, mach das Mänchen da drüben mal ein bißchen scharf !"
Sie stellt sich vor´s Gitter, leckt sich aufreizend die Lippen und der Gorilla brüllt.
Dann hebt sie den Rock - der Gorilla trommelt sich auf die Brust.
Schließlich zeigt sie dem Gorilla noch die nackte Brust, worauf der nur noch mit dem Kopf gegen das Gitter knallt.
Der Mann nimmt seine Frau, wirft sie in den Käfig und ruft hinterher:" So, und jetzt erklär IHM mal, das du Migräne hast..."


Eine Frau ist mit ihrem Liebhaber im Bett, der "zufälligerweise" der beste Freund ihres Ehemanns ist.
Nach einigen Stunden ungetrübter Freuden klingelt plötzlich das Telefon.
Die Frau hebt ab und spricht mit fröhlicher Stimme: "Hallo? Oh, ich bin so froh, daß du anrufts. Wirklich? Das ist ja wunderbar, das freut mich aber für dich. Also bis dann, tschüß." und legt den Hörer auf.
Der Liebhaber fragt: "Wer war den das?"
"Oh, nur mein Mann, der mir gerade erzählte welch wundervolle Zeit er beim Angeln mit dir verbringt"


"Hast du deiner Frau schon mal die Meinung gesagt?"
"Klar. Soll ich dir die Narbe zeigen?"


Sie zu ihm: "Danke für den schönen Ring, was kostet der denn?"
Er: "Wenn sie mich erwischen, mindestens 2 Jahre!"


- "Ich habe gesehen, wie Dich heute jemand geküßt hat. War es der Postbote oder der Milchmann?"
- "War es um sieben oder um neun?"


Der Ehemann zu seiner Frau, als er gerade den Fernseher anschaltet:
"Möchtest Du noch etwas sagen, bevor die Fussballsaison anfängt ?"


Er in der Buchhandlung: "Ich hätte gern das Buch 'Der Mann, der absolute Herr im Haus'".
Die Verkäuferin: "Tut mir leid, Märchenbücher führen wir nicht".


"Früher sind mir die Frauen immer massenhaft nachgelaufen."
"Und warum heute nicht mehr?"
"Weil ich keine Handtaschen mehr klaue!"


- "Warum hast Du alter Junggeselle jetzt doch geheiratet?"
- "Die Wirtshauskost hat mir nicht mehr geschmeckt."
- "Und jetzt?"
- "Jetzt schmeckt sie mir wieder!


"Oh Gott," jammert die Wahrsagerin der Kundin vor, "ich sehe Schreckliches, Ihr Mann wird in den nächsten Tagen sterben!"
"Das weiß ich," entgegnete die Kundin, "ich will ja nur wissen - ob ich freigesprochen werde?"


»Kommt Ihr Mann immer noch so spät nach Hause?«
»Nee, mir ist da ein ganz einfaches Mittel eingefallen. Wenn er sich nachts ins Schlafzimmer schleicht, sage ich ganz leise: Theo, bist Du's?«
»Na und?«
»Mein Mann heißt Hans.«


In Basel unterhalten sich 2 Damen aus der besseren Gesellschafft in einem Coiffeurladen:
"Frau Sarasin, geht ihr Mann nicht mehr in Elsass in den Puff???"
Frau Sarasin überhört die Frage. Doch am Abend stellt sie sie ihrem Mann wieder:
"Du Emil, gehst du nicht mehr ins Elsass in den Puff???"
"Doch, doch mein Täubchen!!"
"Aha gut, Ich habe schon Angst gehabt, mir können uns das nicht mehr leisten!!!!"


Frau Sebald zu dem jungen Mann: "Sie haben sich erlaubt, meiner Tochter einen Heiratsantrag zu machen. Warum haben Sie nicht erst mich gefragt?"
"Ich wusste nicht, dass Sie mich auch lieben!"


Eine Familie aus einem Entwicklungsland ist zum ersten Mal in einem Kaufhaus. Während die Mutter sich die Dessous anschaut, stehen Vater und Sohn voller Staunen vor einer geteilten Metalltür, die sich wie von Geisterhand öffnet und einen kleinen Raum freigibt. (Es ist natürlich ein Aufzug).
Fragt der Sohn: "Vater, was ist das?"
Der Vater: "Mein Sohn, sowas habe ich im Leben noch nicht gesehen!"
Da humpelt eine kleine alte Dame mit einem schrumpeligen Gesicht und einem Buckel, der einer Hexe zur Ehre gereicht hätte, in den Aufzug. Die Tür schließt sich, und Vater und Sohn beobachten die Lampen über der Tür, wie sie nacheinander aufleuchten: 12 - 13 - 14 - 15 - 14 - 13 - 12. Da geht die Tür auf, und eine phantastich aussehende Blondine verläßt den Lift.
Der Vater zu seinem Sohn: "Schnell! Hol deine Mutter!"


Fragt der Malermeister seinen Sohn: "Wann ist Mutter denn endlich fertig mit Schminken?"
Darauf der Kleine: "Mit dem Unterputz ist sie schon fertig, sie macht gerade den ersten Anstrich."


Mutti, wie lang bist Du schon mit Vati verheiratet?"
"Zehn Jahre, mein Kind!"
"Und wie lange mußt Du noch?..."


"Ich werde dem Chauffeur kündigen!" tobt Direktor Hasenfuß.
"Nun hat er mich heute schon zum dritten Mal in Lebensgefahr gebracht!"
"Aber Herbert," beruhigt ihn seine Frau, "gib' ihm noch eine Chance!"


Sprach die Nachbarin:
"Mein Mann starb genau 3 Wochen nach unserer Hochzeit."
"Na, dann hat er nicht lange gelitten"


"Was hat die Verkäuferin gesagt, als du sie um ihre Hand gebeten hast ?"
"Darf es sonst noch etwas sein ?"


"Ich war gestern mit meinem Mann beim Ausverkauf", erzählt Frau Müller im Büro.
"Und," fragt die Kollegin, "bist du ihn losgeworden ?"


Was versteht man unter Wasserkraft?
Wenn die Freundin so lange heult, bis man Ihr die Ohrringe gekauft hat.


Ein Gast kommt zu spät zum Festessen. Man hat ihm allerdings einen Platz freigehalten, an dem gerade eine Gans tranchiert wird.
"Oh, ich darf neben der Gans sitzen", ruft er. Dann fällt ihm die Dame an seiner rechten Seite ein und wendet sich entschuldigend an sie: "Ich meine natürlich die gebratene."


"Ach, Deine Tochter war auf Sizilien? Hat sie denn auch ein Souvenier mitgebracht?"
"Oh ja....morgen ist Taufe!"


Kommt die Frau aus den Ferien zurück. Neckisch sagt sie zu ihrem Mann:
"Du Schatz, in den Ferien wurde ich von allen Seiten umschwärmt."
Kontert er: "Ach weisst, wir hatten hier auch eine Mückenplage..."


Sag mal, woran ist deine Frau denn gestorben?
An ihrer ewigen Rechthaberei!
Das gibt´s doch nicht?!
Doch, doch! Sie behauptete, das sei niemals ein Knollenblätterpilz. . . .


Zwei Männer treffen sich im Wald.
Erkundigt sich der eine leutselig:
"Auch Jäger?"
"Ja!"
"Rotwild?"
"Nein, Schürzen!"


"Meine Frau macht was ich will."
"So? das kann ich aber garnicht behaupten."
"Ist aber so, ich brauche nur nach heissem Wasser zu verlangen und schon bekomme ich es."
"Und wofür brauchst Du heisses Wasser?"
"Zum Geschirrspülen!"


Fragt die Tochter ihre Eltern:
"Mama, sag mal, warum hast du Papa eigentlich geheiratet ?"
"Siehst du, Hans Peter", sagt die Mama, "nicht mal das Kind versteht es."


"Gefällt es Dir hier an der Küste?"
"Diese Landschaft macht mich sprachlos," meint sie.
"Okay, dann bleiben wir vier Wochen!"


Die Kundin: "Ich brauche Äpfel für meinen Mann, sind diese hier mit einem Gift bespritzt?"
"Nein, das müssen Sie schon selber machen!"


Rudi tanzt mit Jutta: "Du, ich glaube unsere Freundschaft festigt sich langsam."
Jutta lächelt: "Das fühle ich!"


Der Ehemann kommt von der Arbeit nach Hause und sagt:
"Guten Abend." und hockt sich vor den Fernseher.
Die Ehefrau enttäuscht: "Warum gibst Du mir keinen Begrüssungskuss wenn Du nach Hause kommst?"
Er ist irritiert: "Waas, zwei Jahre verheiratet und dann solche Orgien?"


Während Jan lange auf See war, hat Ilse ein Baby bekommen. Fragt er:
"Von wem ist das Kind?! Von Pit?"
"Nein."
"Von Uwe?"
"Nein."
Da brüllt er : "Meine Freunde sind dir also nicht mehr gut genug, was?"


Herr Eber ist beim Scheidungsanwalt.
"Seit Jahren wirft meine Frau mit Tellern nach mir."
"Und da kommen Sie erst jetzt ?"
"Ja, neuerdings trifft sie."


Hein wird von seiner Frau losgeschickt Schnecken zu kaufen, was er auch brav erledigt.
Auf dem Rückweg geht er noch auf ein kurzes Bier in die Kneipe. Aus dem kurzen wird ein langes Bier und als er nach fünf Stunden vor der Haustür steht, bekommt er doch Angst vor seiner Frau. Also stellt er die Schnecken in zweierreihen vor der Tür auf und klingelt. Als seine Frau aufmacht:
"So hopp hopp, nur noch ein paar Schritte und wir sind zu Hause.


Nachdem ein Vater wieder eine ganze Mahlzeit damit zugebracht hatte, seinem Jungen Tischmanieren beizubringen, sagte er zu seiner Frau: "Nimmt denn die Erziehung so eines Bengels nie ein Ende?"
"Nein", erwiderte sie. "Und wenn er mal heiratet, muss sich die Frau damit abquälen. Und gewöhne es dir doch endlich mal ab, mit vollem Mund zu reden."


"Ich habe es satt, mit einem Geizhals verlobt zu sein. Hier hast du deinen Ring zurück!"
"Und wo ist das Etui?"


Woher hast du das blaue Auge?
Ach, als wir gestern bei Tisch "...und erlöse uns von dem Übel!" gebetet haben, hab' ich zufällig meine Schwiegermutter angeguckt...


Eva kreischt Adam an: "Du bist immer anderer Meinung als ich!"
Adam: "Zum Glück, sonst hätten wir ja beide unrecht."


Adam zu Eva:"Ich schwöre dir, du bist das erste Mädchen, das ich je geliebt habe!"
"Das brauchst du nicht zu schwören, das habe ich auch so gemerkt!"


Tuscheln der Bräutigam und der Trauzeuge vor der Kirche.
"Was denn! Tausend Mark wette ich darauf, daß meine Braut noch Jungfrau ist!"
Die Braut hat mitgehört: "Aber wenn wir erstmal verheiratet sind, wirfst du das Geld nicht mehr so zum Fenster raus..."


"Ein schönes Pullöverli haben Sie an", eröffnet ein Herr das Gespräch mit seiner hübschen Abteilnachbarin im Zug nach Zürich.'
"Ja", antwortet sie, "echtes Kamelhaar."
"Aha, man sieht`s an den Höckerli..."


Ein Anwalt hat mit seiner Kanzlei Anlaufschwierigkeiten, und da beschwört er den Teufel. Der kommt auch promt, und sagt:
"Diese Woche haben wir ein Sonderangebot: Du kriegst perfekte Gesundheit, gewinnst jeden Prozeß, bist für Frauen unwiderstehlich, dein Tennis-Aufschlag ist nicht zu erwischen, jeden Morgen weißt du die Aktienkurse vom nächsten Tag, und Dein Mundgeruch ist weg. Dafür bekomme ich sofort deine Frau und deine Kinder, und die werden auf ewig in der Hölle schmoren. Na, was sagst Du?"
Der Anwalt stutzt, seine Augen verengen sich zu schmalen Schlitzen, er zieht scharf die Luft ein - dann sagt er:
"Moment mal. Irgendwo muß doch da ein Haken sein..."


Ein elegantes junges Paar speist im Nobelrestaurant. Da tritt der Chefkellner an den Tisch und wendet sich dezent an die Dame:
"Ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, daß Ihr Herr Gemahl soeben unter den Tisch gerutscht ist?
"Da sind Sie einem Denkfehler aufgesessen, Herr Ober, mein Gemahl ist nämlich soeben zur Tür hereingekommen..."


Fred: "Ich finde Biggi toll. Sie ist nett, freundlich und hat Humor. Trotzdem sah ich sie noch nie lachen."
Paul: "Dann mach ihr doch mal einen Heiratsantrag ..."


Kurz vor der Geburt, Hebamme fragt die werdende Mutter:
"Und wünschen Sie, dass der Vater bei der Geburt dabei ist?"
Werdende Mutter:
"Um Gottes Willen nein, mein Mann kann ihn absolut nicht leiden!"


Sitzen zwei Emanzen am Frühstückstisch.
Sagt die eine:
"Reich mir doch mal bitte die Salzstreuerin!"


Warum ist hübsch zu sein wichtiger für eine Frau, als klug zu sein?
Weil Männer besser sehen als denken können.


Frau Rehbein macht die Wohnung sauber und singt vor sich hin. Auf einmal steht Ihr Mann hinter Ihr und knurrt: "Das hättest Du mir auch gleich sagen können, dass Du singst.... Ich öle seit einer halben Stunde die Gartentür !"


Nach dem Streit spricht das Ehepaar schon drei Tage nicht mehr miteinander. Am vierten Tag findet sie einen Zettel, auf dem steht:
"Morgen um sieben Uhr wecken!"
Am nächsten Tag wird er um halb zehn wach und sieht einen Zettel auf seinem Nachttisch: "Sieben Uhr! Aufstehen!"


"Roswitha, du ißt ja gar nicht... diese Pilzsuppe schmeckt aber besonders köstlich, woher hast Du denn bloß das Rezept?"
"Aus einem Kriminalroman!"


Ein Ehemann überrascht seine Frau mit einem anderen Mann im Bett.
Darauf er: WAS MACHT IHR DENN DA?
Seine Frau: Hab Dir doch gesagt, daß er keine Ahnung davon hat!


"Die Polizei sucht einen großen blonden Mann um die Dreißig, der Frauen belästigt!" liest Frau Schröder ihrem Mann vor.
Er: "Meinst Du wirklich, daß das der richtige Job für mich ist?"


In der Buchhandlung:
Mann: Ich suche das Buch "Der Mann, das starke Geschlecht"
Verkäuferin: "Schauen Sie mal hinten links, in der Märchenabteilung..."


Er fragt Sie nach dem Sex:"Du Liebling, wärst Du gerne manchmal ein Mann?"
Sie: "Nein, und du??"


Ehefrau sieht ihren Mann die Koffer packen und fragt ihn, was das denn solle. Sagt der Mann:
"Ich habe gelesen, daß Mann auf einer Insel im Indischen Ozean für jedes Mal Sex mit einer Frau 25.- DM bekommt. Da fliege ich jetzt hin."
Die Ehefrau fängt an, ebenfalls einen Koffer zu packen. Fragt der Mann, was das nun solle.
Sagt die Frau: "Ich komme mit. Ich möchte sehen, wie Du mit 25.- DM im Monat auskommst."


ER: "Liebling, wenn Du mich noch einmal küßt, gehöre ich Dir für immer!"
SIE: "Danke für die Warnung, Schatz."


Was ist der empfindlichste Teil am Penis?
Na, der Mann!!


Warum haben manche Frauen hin und wieder einen blauen Fleck um den Bauchnabel? --
Es gibt eben auch blonde Männer!


Die Idealmaße eines Mannes: 80 - 20 - 42
80 Jahre alt
20 Millionen auf der Bank
42 Grad Fieber


Ein Mann überrascht seine Frau, wie sie mit einem anderen im Bett liegt und beginnt ihr eine Szene zu machen. Mitleidsvoll guckt sie ihren Ehemann über die Schulter des Liebhabers hinweg an und tadelt:
"Willst Du wohl Deinen Mund halten, sieh lieber zu und lern von ihm!"


"Ich geb Dir einen guten Rat", sagt der Vater zur Tochter.
"Wenn Du einmal heiraten solltest, dann nur einen Soldaten. Denn, der kann kochen, Betten machen, aufräumen und hat gelernt zu gehorchen!"


Kommt ein Bekannter zu einem Bauern ins Haus gerannt:
"Du, auf Deinem Feld wird gerade Deine Frau vernascht!"
Der Bauer rennt los, läuft zum Feld, und kommt wieder zurück
ins Haus.
"Und?" fragt der Bekannte.
Meint der Bauer:
"War nicht mein Feld!



Zwei Golfer auf der Runde...

Irgendwann kommt ein Leichenzug des Weges. Der eine nimmt seine Mütze
ab und senkt seinen Kopf in Richtung des Sarges. "Man, bist Du heute
aber pietätvoll!", sagt der andere. "Na, schließlich war ich 37 Jahre
mit der Frau verheiratet!"


Ein Mann fuhr am späten Nachmittag nach Hause, und er fuhr über dem
Tempolimit. Plötzlich bemerkte er im Rückspiegel ein Polizeiauto mit
angeschaltetem Blaulicht. "Den häng ich doch ab!" denkt er sich und tritt aufs
Gas. 130, 140, 150, 160, mit 170 kmh rasen die Autos über die Landstrasse.
Schliesslich, als sein Tacho die 200 überschreitet, gibt er auf und fährt
rechts an den Strassenrand. Der Polizist kommt aus seinem Auto und geht zu dem
Mann. Er beugt sich zu ihm herunter und sagt: "Hören Sie mal, ich hatte heute
einen wirklich schlechten Tag und ich möchte einfach nach Hause. Wenn Sie mir
eine gute Entschuldigung geben können lasse ich Sie einfach weiterfahren."
Der Mann dachte einen Moment nach und sagte dann: "Vor drei Wochen ist meine
Frau mit einem Polizisten durchgebrannt. Als ich Ihr Auto in meinem Rückspiegel
sah dachte ich, Sie wären dieser Polizist und wollten versuchen, sie mir
zurückzubringen!"


SIE: Das Auto ist kaputt. Es hat Wasser im Vergaser.
ER:  Wasser im Vergaser? Das ist doch lächerlich!
SIE: Ich sag Dir das Auto hat Wasser im Vergaser!
ER:  Du weisst doch nicht mal, was ein Vergaser ist! Ich werde das mal
     überprüfen. Wo ist das Auto?
SIE: Im Pool.


Die Tochter sitzt im Zimmer und versucht ein Kreuzworträtsel zu lösen.
Plötzlich stockt sie und fragt den Vater:"Vati, Lebensende mit drei
Buchstaben?"
Vater: "Ehe".


Jörg steigt aus seinem neuen Porsche. Sein bester Freund fragt, wie
er zu dem Superwagen gekommen sei. "Also, da stehe ich als
Anhalter an der Autobahn, und dann kommt diese Frau mit dem
Porsche. Sie hält an, ich steige ein, und am nächsten Rastplatz
fährt sie ab und zieht ihr Höschen aus."
"Und weiter."
"Sie sagte, Du kannst jetzt von mir haben was du willst -
da hab ich natürlich den Porsche genommen."
"Hast auch recht, wer weiß, ob dir das Höschen
überhaupt gepaßt hätte!"


"Ich muss höllisch aufpassen,
 daß ich kein Kind kriege !"
"Aber wieso denn ? Dein Mann hat sich doch
 gerade erst sterilisieren lassen ?"
"Eben drum !"


Bäuerin beim Anwalt. Sie will sich scheiden lassen.
Der Anwalt:
"Da brauchen wir aber einen Grund, säuft er vieleicht?"
"Der, den sauf ich dreimal unter den Tisch!"
"Gibt er Ihnen kein Geld?"
"Der soll es wagen, einen Penny zu behalten!"
"Schlägt er Sie?"
"Den schmeiss ich selbst achtkantig aus dem Fenster!"
"Wie ist es denn mit der ehelichen Treue?"
"Da packen wir ihn, denn das zweite Kind ist nicht von ihm!"


In der Stammkneipe. Meier erzählt: "Meine Frau hat das Buch "Das
doppelte Lottchen" gelesen und bald daruf haben wir Zwillinge bekommen,
na ist das was?" Herr Müller meint: "Das ist noch gar nichts, meine
Frau hat Schneewittchen und die 7 Zwerge gelesen und neun Monate später
bekammen wir Siebenlinge." Da wird Herr Keller kreideweiß und rennt
davon mit den Worten: "Ich muß schnell nach Hause, meine Frau liest
gerade Alibaba und die 40 Räuber!!"



Eine Hausfrau steht, mit der linken Hand einen Vibrator hinter ihrem
Rücken versteckend, an der Haustür.
"Schatz, was ist los? Warum kommst Du heute schon so früh, und warum
weinst Du?"
"Ich bin gefeuert - mich hat man in der Firma durch eine Maschine
ersetzt!"


Ein junges Ehepaar, das sich sehr oft streitet, geht in ein
Restaurant. Plötzlich läßt der Kellner das Tablett mit
dem Geschirr fallen - und die Scherben - und die Scherben klirren.
"Hör mal," meint der Gatte, "sie spielen unser Lied!"


Unterhalten sich zwei Frauen:
"Mein Mann muss früher wirklich ein ausgesprochen reges Sexleben
gehabt haben."
"Wie kommst Du darauf?"
"Jedesmal, wenn es nachts blitzt, ruft er:
Okay, okay ich kaufe die Negative!"


"Du kannst mir zur blechernen Hochzeit gratulieren."
"Blechern? Kenn ich nicht!"
"Zwanzig Jahre Essen aus der Dose!"



Sie schimpft wieder über ihren rauchenden Ehemann:
"Weisst Du nicht, dass Nikotin ein schleichendes,
langsam wirkendes Gift ist?"
Er gereizt:
"Na und, glaubst Du Dir zuliebe rauche ich Arsen?"



Der junge Mann kommt aufgeregt zu seiner Frau:
"Stell Dir vor, eben hat mir der Schnösel im 8. Stock gesagt,
er habe schon mit jeder Frau hier im Hause geschlafen, ausser mit
einer...."
"Hmm," sagt da seine Frau, "das kann nur die eingebildete Müller
vom 1. Stock sein!"


Seufzt die junge Witwe:
"Das einzige was mich am Tode meines Mannes trösten kann, ist,
daß er nicht lange leiden mußte."
"Ach," sagt da die Nachbarin, "wie lange waren sie denn
verheiratet?"


Frisch verheiratet schwärmt Oliver seinem Schwiegervater vor: "Die Ehe
bringt Musik ins Leben"
Antwortet dieser: "Ja, stimmt, ich habe auch schnell gelernt, die zweite
Geige zu spielen!"


Maier geht zum Optiker und verlangt eine neue Brille. Hochmodern und
ausgefallen soll sie sein. "Diese Brille", sagt der Verkäufer, "ist
der letzte Schrei, gestern erst eingetroffen."
Maier setzt die Brille auf und
sieht den Verkaufer nackt vor sich stehen. Er setzt sie wieder ab und
der Verkaufer ist korrekt gekleidet wie vorher.
"Die nehm ich", sagt Maier begeistert.
Auf der Strasse setzt er die Brille auf, alle Passanten sind nackt.
"Tolles Modell", freut sich Maier.
Zu Hause angekommen schaut er durchs Wohnzimmerfenster und sieht seine
Frau und seinen Freund nackt auf dem Sofa sitzen. Er nimmt die Brille
ab, die beiden sind immer noch nackt.
"Mist", flucht Maier, "so 'ne teure Brille und schon nach 20 Minuten
isse kaputt !"


Ein Ehepaar will zum Fasching gehen. Sie haben sich schon Kostüme besorgt.
Doch am betreffenden Abend hat die Frau Kopfschmerzen, nimmt
Kopfschmerztabletten und legt sich zu Bett. Der Mann muß allein gehen. Nach
wenigen Stunden erwacht die Frau und fühlt sich pudelwohl. Sie beschließt,
doch noch zum Fasching zu gehen.
Da ihr Mann ihr Kostüm nicht kennt, will sie ihn heimlich beobachten.
Er tanzt und flirtet mit vielen Frauen.
Daraufhin beginnt sie, mit ihrem Mann zu flirten.
Schließlich lädt sie ihn in ein benachbartes Schlafzimmer ein und
sie verbringen wilde Stunden. Anschließend geht sie nach hause,
setzt sich ins Bett und liest ein Buch. Als ihr Mann kommt, fragt
sie ihn, ob er sich amüsiert hätte.
Er antwortet: "Nein, ohne Dich habe ich keinen Spaß auf Parties."
"Hast Du getanzt?"
"Nein, ich habe ein paar alte Freunde getroffen und wir haben gepokert.
Aber der Freund, dem ich mein Kostüm
geliehen habe, hat sich köstlich amüsiert."


Ein Geschäftsmann hat einen erfolgreichen Abschluss getätigt und lädt
zur Feier des Tages sein Sekretärin zum Essen ein.
Nach dem Essen meint sie: "Komm wir gehen noch auf 'nen Kaffee zu mir"
Gesagt, getan... und dort geht's erst richtig ab.
Spät in der Nacht meint er:
"Ich muss jetzt nach Hause. Hast Du mal ein Stück Kreide?"
"Klar. Dort in der oberen Schublade."
Er hohlt die Kreide, klemmt sie sich hinter's rechte Ohr und geht.

Daheim wartet schon seine Frau auf ihn: "Wo warst Du? Was hast Du gemacht?"
"Och, ich hab ein tolles Geschäft abgeschlossen, dann war ich mit meiner
Sekretärin essen und zum Schluss hab' ich sie ordentlich durchgebügelt."

Fängt sie schallend an zu lachen und meint:
"Gib doch nicht so an. Du warst beim Kegeln. Du hast ja jetzt noch
die Kreide hinterm Ohr."


Ein Mann fährt in einem Aufzug. Irgendwo steigt eine Frau zu und
sie fahren weiter. Plötzlich bleibt der Aufzug stecken. Die Frau
schaut ihn verführerisch an, leckt sich langsam über die Lippen,
zieht die Bluse und BH aus und meint schliesslich zu ihm: "Los,
mach dass ich mich wie eine richtige Frau fühle!"
Der Mann überlegt kurz, knöpft dann sein Hemd auf und...
schmeisst es auf den Boden und meint "Hier! Waschen und bügeln!"


Ein 70jähriger Millionär heiratet eine bildschöne
20jährige. Fragt sein Freund: "Wie hast du das bloss
gemacht?" "Ganz einfach" sagt der Millionär "ich habe
ihr gesagt, ich sei 95".


 Er, arbeitslos, kommt freudig erregt nach Hause: "Petra, Petra! Ich
hab 'ne neue Stellung!" - Drauf sie: "Du Lustmolch!
Ein neuer Job wäre besser gewesen!"


  Im Büro gab es eine tolle Weihnachtsparty. Als der Mann am
    nächsten Tag nach Hause aufwacht, erinnert er sich noch wage
    an einen Streit mit seinem Chef. "War da was?" fragt er seine
    Frau.
    "Weiss Gott", antwortet sie, "du hast zu ihm gesagt, er könne
    sich zum Teufel scheren."
    "Und dann?"
    "Hat er dich gefeuert!"
    "Er kann mich mal!"
    "Siehst du", sagt die schnucklige Ehefrau, "das habe ich auch
    zu ihm gesagt, und jetzt hast du deinen Job wieder."


Ein Mann macht Urlaub auf einem Bauernhof.
Gleich am ersten Tag sticht ihn eine Wespe in seinen Penis.
Der Mann wendet sich an den Bauern und dieser Rät Ihm seinen Penis in Milch
zu baden.
Gesagt getan, er badet ihn in Milch.
Zufällig kommt die 18 jährige Tochter des Bauern vorbei und schaut
sich die Sache interessiert an.
Da meint der Gast zu Ihr:
"Hast Du sowas noch nie gesehen ?"
Sagt Sie:
"Das schon, aber noch nie wie der wieder aufgetankt wird."


Mann will aus dem Fenster springen. Plötzlich kommt seine Frau
aus der Küche und sagt:
"Kanst Du den Müll gleich mitnehmen?"


  Die Neuvermählten sind in Stratford-on-Avon, der Stadt Shakespeares, ein-
  getroffen. Im Hotel sind alle Zimmer nach den Werken des großen Dramati-
  kers benannt. Der Empfangschef schaut auf seinen Plan und meint:
  "Wir haben noch die Zimmer 'ein Sommernachtstraum'und 'der Widerspänstigen
  Zähmung' frei."
  Mit einem Seitenblick auf ihren Gatten sagt die Ehefrau:
  "Wenn's noch frei ist, können Sie uns das Zimmer 'Viel Lärm um nichts' ge-
  ben?"


"Ich kann einfach machen was ich will", klagt Willi seinen
Pokerfreunden. "Ich lasse den Wagen geräuschlos in die Garage
rollen, gehe auf Strümpfen ins Wohnzimmer und ziehe mich leise aus,
um dort zu übernachten. Trozdem keift meine Frau jedesmal los !"

- "Das mache ich ganz anders. Ich hupe wie ein Wilder, trete mit dem
Fuss laut singend die Schlafzimmertür auf und frage meine Frau
lallend : Na Süsse, wie wärs noch mit nem Quickie ?
Sie tut dann imer so, als würde sie tief und fest schlafen....." ;-))


Sie: Was laufen Sie eigentlich die ganze Zeit hinter mir her?
Er: Jetzt wo Sie sich umdrehen frage ich mich das auch...



SIE: "Liebling, im Büro haben meine Kollegen gesagt, dass ich ganz tolle Beine hätte!"
ER (brummelnd): "Ach ja, und von deinem fetten A*sch haben sie nicht gesprochen?"
SIE: "Nein, von dir war nicht die Rede..."


Ein Mann geht in die Stadt, um sich ein Huhn zu kaufen (lebendig)...
Als er das erledigt hat, bekommt er auf einmal Lust, ins Kino zu gehen...
Da er fürchtet, daß er mit dem Huhn nicht hineinkommt stopft er es sich
kurzerhand unter den Mantel...
Der Film beginnt...
Neben ihm beginnt eine ältere Frau mit ihrem Mann zu flüstern..
Frau: Du Erwin, der Mann neben mir hat seinen Schwanz raushängen...
Ehemann: Ja, aber Erna, das ist doch nicht der erste Schwanz, den du in
deinem Leben siehst...
Frau: JA das nicht, aber der hier frisst meine Popcorn ...


Gott zu Adam: Adam, ich habe hier eine Frau für Dich. Sie sieht toll
aus, kann sehr gut kochen, ist phantastisch im Bett (Stiftung
Frauentest
"Sehr Gut") und hat nie Migräne ."
Adam (lechtzend):"Was muss ich dafür tun?"
Gott :"Gib mir Dein rechtes Bein!"
Adam :"Das ist mir zu teuer!"
Gott :"Nun gut, ich habe noch eine andere. Sie sieht nicht ganz so gut
       aus, kocht nicht ganz so gut und nun ja ...!"
Adam :"Was willst Du haben?"
Gott :"Deinen rechten Arm!"
Adam überlegt, eine Frau wäre schon nicht schlecht, aber das ist zu
teuer. Schliesslich fragt er, "Was bekomme ich denn für eine Rippe
..."


 Eine Emanze faucht einen Herrn an, der Ihr die Tür aufhält:
    "Blos weil ich eine Frau bin, brauchen sie mir nicht die Tür aufhalten!"
    "Ich halte ihnen nicht die Tür auf, weil sie eine Dame sind, sondern
    weil ich ein Gentleman bin!"


Letztens im Restaurant...

"Bitte heiraten Sie mich Frau Müller ! Sie können auch jedes Jahr
 ein neuen Nerz bekommen."
"Nein danke, lieber nicht Herr Dr. Nerz !"


WOMAN:
-----
 WORKPLACE

   HAZARDOUS CHEMICALS

   INFORMATION  SYSTEM

MATERIAL SAFETY DATA SHEET
--------------------------

WOMAN - A CHEMICAL ANALYSIS


    ELEMENT:?Woman
     SYMBOL:?WO2
 DISCOVERER:?Adam
ATOMIC MASS:?Accepted at 55 kg but been known to vary from 40 to 240 kg.
 OCCURRENCE:?Copious quantities in all urban areas


PHYSICAL PROPERTIES
-------------------
1.  Surface usually covered with a painted film.
2.  Boils at nothing, freezes without reason.
3.  Melts if given special treatment.
4.  Bitter if incorrectly used.
5.  Found in various states ranging from virgin to common ore.


CHEMICAL PROPERTIES
-------------------
1.  Has a great affinity for gold, silver, platinum and precious stones.
2.  Absorbs great quantities of expensive substances.
3.  May explode spontaneously without prior warning and for no known reason.
4.  Insoluble in liquids, but activity greatly increased by saturation in
    alcohol.
5.  Most powerful money-reducing agent known to man.


COMMON USES
-----------
1.__Highly_ornamental,_especially_in_sports_car.
2.  Can be a great aid to relaxation.

TESTS
-----
1.  Pure specimen turns rosy pink when discovered in the natural state.
2.  Turns green when placed beside a better specimen.


HAZARDS
-------
1.  Highly dangerous except in experienced hands.
2.  Illegal to posess more than one.
3.  If commonly used for relaxation may produce ankle biters.


Einige Männerwitze unter: http://www.dieckneite.de/xwitz.html


[Zum Anfang der Seite]


Garrit Fleischmann